Lohnt sich ein Anruf bei Questico?

Eine spontane Laune bringt mich zu diesem Artikel. Der Gedanke ist: in diesen Zeiten ist Stress weit verbreitet, auch was den Aufstieg betrifft und gewisse Fragen mögen quälen. Alle möglichen Fragen können das sein.

Ich habe bei Questico nicht oft angerufen, vielleicht in 20 Jahren 10 mal.

Mal stellte ich eine Frage über meine spirituellen Angelegenheiten , mal ging es darum einen Rat zu erhalten, was ein häusliches-handwerkliches Problem anging (ob es uns teuer wird) und solche Sachen, die einfach nagen – wo man eine sichere Aussicht haben will. Und natürlich manchmal auch um eine Lösung zu finden (und Ruhe vor dem Problem zu haben). Wesentlich ist für mich, dass man durch dieses Deutungshandwerk das Leben angenehmer machen kann, weil man weniger von der Ungewissheit geplagt wird.

Nach dem Anruf geht es einen gut, auch bei negativen Aussagen, weil man endlich weiss, worauf man sich einrichten muss.
Mit sicherer Aussicht meine ich nicht „alles wird gut“, sondern „sicher“ ist die Zukunft oft schon dadurch, dass man sie kennt. Denn dann kann man sich einrichten, und weiss, worauf man achten muss.

Wenn man weiss, „ich muss nächsten Monat 300 Euro für einen Handwerker zahlen“, quält man sich nicht mit der Frage, ob man das Geld anderweitig ausgeben darf – sondern man weiss, ich kann es mir erlauben, ein neues Fahrrad zu kaufen für die schöne Zeit des Frühlings, weil der Handwerker nicht nötig ist usw.. – sicherlich, dazu braucht es einen soliden Kartenleger, der solche klaren und sicheren Aussagen bildet.

Die  meisten, die das noch nicht ausprobiert haben, stellen sich die Frage, taugt das was? Sind die Aussagen genau?

Ich habe bis auf ein oder zwei Male nur (!) positive Erfahrungen gemacht;  vielleicht waren einige Kartenleger oder Hellseher undeutlicher als andere, und man hätte mehr erfahren können, wenn sie „redseeliger “ gewesen wären. Aber in der Essenz war es stets stimmig genug, um als hilfreich zu gelten.

Wie kommt es, dass einige nicht über solche Erfahrungen berichten sondern eher an die schlechten Deuter geraten? Ich habe natürlich die Sorge gehabt, schlechte Kartenleger zu erwischen. Und habe genau darauf geachtet, wen ich wählte. Das Gesicht sagt einiges aus, genügt aber in keinem Fall! Denn damit erhält man oft Sympathiewerte, und worauf gründen sich manchmal Sympathien? Auf uns unbekannte Resonanzen, die auch in Schatten bestehen können. So geraten Skeptiker oft auch durch Resonanz an schlechte Deuter  (sie wünschen sich natürlich sehnlichst, dass der Deuter nichts kann und diesem Wunsch wird ja beinahe vom Kosmos nachgekommen; jedenfalls kann Resonanz eine grosse Rolle spielen und ungünstige Resonanz schliesst man aus, indem man sich frei macht vohn den falschen Fragen: die richtige Frage ist die Suche nach guten Deutern).

Bei den Deutern auf Questico sollte man nicht nach dem Gesicht gehen. Vor allem das Feedback sollte man sich durchlesen.

Es gibt die schlechteren Kartenleger und Deuter, keine Frage. Beim Feedback würde ich nicht auf Aussagen wie „nett freundlich“ achten, sondern jene Dinge suchen, wo explizit steht: „Es ist alles gekommen , wie es gesagt worden“.

Leider beantworten die Deuter bei Questico keine Frage zu Recht, Gesundheit oder manchen anderen Dingen. Gerade was Ärzte oder Gesundheit angeht, hatte ich eine Zeit, wo ich so einen Rat brauchte.
Nicht weil ich den Arzt durch den Rat ersetzen wollte, sondern weil die Ärzte in meinen Augen sehr verschieden sind, was die Qualität angeht, und man noch mehr als bei Esoterik darauf achten muss, was für jemanden man sich da wählt! Das kann sogar lebensentscheidend sein. Nur so viel dazu, dass man von der Moral und Psueoverantwortung oft argumentiert, man müsse die Leute in die richtige Obhut bringen, und muss Esoterik in Bezug zur Heilung komplett verunglimpfen. in Deutschland – so mein Eindruck – ist es ganz besonders schwer, etwas zu tun, was die etablierten Kräfte aus Medizin und anderen Lobbykreisen aus bloßem Neid und Argwohn nicht dulden wollen.

Leider durfte mir keiner bei Questico helfen, den richtigen Arzt zu finden. Ich hatte später übrigens den Eindruck, bei den falschen Ärzten gelandet zu sein.

Einmal konnte ich eine solche Gesundheitsfrage stellen, indem ich einfach von einem Termin sprach. „Ob sich der Termin, den ich am Freitag habe, lohnt, oder ob ich es platzen lassen soll“. Kein Wort von Gesundheit oder Heilung, und die Antwort war entsprechend hilfreich. Sinngemäß: „Ja, sie würden etwas von dem Besuch gewinnen“. Was ich gewann , war allerdings keine Heilung, sondern eine Art Vision und Aussicht. Es ist eben oft alles sehr verwoben mit spirituellen Dimensionen und der Kartenleger/Deuter kann nur mitteilen, was er sieht. Aber was ist es, was er sieht? Eine Bedeutung. Oft sind wir es, die die Bedeutung erzeugen (bzw. unser höheres Selbst). Unser Verstand mag dann sagen, „ich bin nicht geheilt worden“, es war alles falsch. Aber genau genommen, war das auch nicht die Frage. Wenn eine gestellte Frage grob gestellt ist oder grob bleiben muss, dann muss man auch eine vage Aussage in Kauf nehmen.
So war jene Aussage, es würde mir der Besuch etwas bringen, deshalb richtig, weil ich durch den Besuch Gewissheit in Form von Symbolen und Fügungen erhielt, was meine Gesundheit in den nächsten Jahren anging. Nach weiteren Monaten hat sich diese Art von Vision, die ich in der Arztpraxis erhielt, als richtig erwiesen. Der Arzt war völlig unwichtig, er war nur ein weiterer unqualifizierter. Nicht selten stört es mich, dass man so auf alternative Heilung schimpft, während meine Erfahrung expliziter auf die zielen, die da so schimpfen, denn sie können selbst ja oftmals viel weniger bei noch höheren Kosten. Jedenfralls , sicher ist es dieser Lobby zu verdanken, dass man bei Questico keine Fragen zur Gesundheit stellen darf. Vor 20 Jahren war das alles noch kein Thema, man konnte munter Fragen zur Gesundheit stellen.

Es war also bei dieser Frage eine besondere Dimension angesprochen, dass ich meine medialen Sinne habe und in der Praxis eine Vision erhielt, ausgelöst durch bestimmte Schlüßelaussagen der Ärztin.

Ich will mit diesem Beispiel sagen, man steht auch ein bisschen selbst in der Verantwortung, die Aussagen eines Deuters richtig zu verstehen, und angemessen einzuordnen. Aber ich will nicht sagen, das solche Spitzfindigkeiten die Regel wären.

Was passieren kann ist, dass man auch schon mal an jemanden grät, der die eigentliche Frage gar nicht beantworten kann. Es gibt etwa nicht viele, die spirituelle Fragen beantworten. Was da behandelt wird, kann man wiederum aus dem Feedback entnehmen.

Allgemein könnte man sogar eine Frage zum Aufstieg stellen…

Advertisements

Kommentieren, Ergänzen, Mitteilen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s